Allgemeine Geschäftsbedingungen undergrounddinner

 

Vorbemerkungen

undergrounddinner wird vertreten durch Kristof Knauer

undergrounddinner hat sich auf die Konzeption und Durchführung von Dinner-Veranstaltungen an ungewöhnlichen Orten spezialisiert.

Geschäftsfelder sind neben Cateringveranstaltungen die durch die Beauftragung einer Privatperson oder einer öffentlichen Institution zu Stande kommen, eigens konzipierte Veranstaltungen, nachfolgend "undergrounddinner" gennant.

Ein "undergrounddinner" ist eine Dinner-Veranstaltung die an einem aussergewöhnlichen Ort stattfindet. Eine genaue Definition welche Orte "aussergewöhnlich" sind oder sein müssen gibt es nicht.

Die Gäste melden sich im Vorfeld über die Internetseite www.undergrounddinner.de zu diesen Veranstaltungen an.

1. Zweck der Geschäftsbedingungen

Die Geschäftsbedigungen von undergrounddinner regeln das Verhältnis zwischen Gast (im folgenden als Nutzer bezeichnet) und undergrounddinner (im folgenden als Veranstalter bezeichnet)

2. Anmeldung

2.1 Anmeldevorgang

Die Anmeldung zu einem "undergrounddinner" über das Anmeldeformular auf www.undergrounddinner.de.
Mit dem Absenden des Anmeldeformulars bestätigt der Nutzer das er die Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert hat. 

Die Anmeldung zu einem "undergrounddinner" ist mit dem Absenden des Anmeldeformulars verbindlich.

2.2. Plätze

Der Veranstalter behält sich vor die Plätze für die jeweilige Veranstaltung nach dem jeweiligen Kontingent an die angemeldeten Nutzer zu verteilen.

Mit der Anmeldung des Nutzers zu einer Veranstaltung von undergrounddinner bekommt der Nutzer keine Platzgarantie.

Der Vertrag zwischen dem Nutzer und dem Veranstalter kommt erst mit der von dem Veranstalter formulierten Bestätigung der Anmeldung zustande. Der Veranstalter bestätigt damit das genügend freie Plätze vorhanden sind.

3. Kosten 

3.1. Veranstaltungspreis

Der Preis für die jeweilige Veranstaltung wird von dem Veranstalter nach Aufwand berechnet und im Vorfeld der Veranstaltung auf der Internetseite www.undergrounddinner.de bekannt gegeben.

Der Veranstalter behält sich kurzfristige Änderungen des Veranstaltungspreises und der Leistungen vor. Verpflichtet sich aber dazu, eventuelle Änderungen rechtzeitig, spätestens jedoch 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn bekannt zu geben.  

Bereits angemeldete Nutzer sind von evtl Preisänderungen nicht betroffen. Sollten sich die Konditionen die durch den Veranstalter geändert werden nachteilig auf den angemeldeten Nutzer auswirken, so hat dieser die Möglichkeit bis zu 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn von dem Vertrag zurückzutreten. Bereits getätigte Zahlungen werden in diesem Fall komplett erstattet.

3.2 Bezahlung

Die Bezahlung erfolgt per Überweisung durch den Nutzer auf das Konto von undergrounddinner.

Die Kontoverbindung und Hinweise zur Bezahlung werden dem Nutzer mit der Anmeldebestätigung per Email übermittelt. Der Nutzer verpflichtet sich nach Erhalt der Anmeldebestätigung den Veranstaltungspreis zeitnah zu begleichen. Spätestens allerdings 14 Tage nach Erhalt der Anmeldebestätigung.

undergrounddinner behält sich vor Plätze bei nichtbezahlen anderweitig zu vergeben, falls keine weiteren Absprachen getroffen wurden.

4. Rücktritt

4.1 Rücktritt des Nutzers

Der Nutzer hat die Möglichkeit bis zu 7 Tage vor dem Veranstaltungstermin ohne Angabe von Gründen von dem Vertrag zurückzutreten.

Zwischen 7 Tagen und einem Tag vor der Veranstaltung behält sich der Veranstalter vor 50% des Veranstaltungspreises einzubehalten. Alternativ kann sich der Nutzer für die Teilnahme an einer weiteren Veranstaltung von undergrounddinner entscheiden. In diesem Fall wird der komplette Betrag auf die Folgeveranstaltung angerechnet.

Erfolgt eine Stornierung später als 24 Stunden vor Beginn der Veranstaltung, behält sich der Veranstalter vor den kompletten Veranstaltungspreis einzubehalten.

Andersweitige Absprachen müssen schriftlich und in beiderseitigem Einverständniss erfolgen.

4.2. Rücktritt des Veranstalters

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Veranstaltungen wegen zu geringer Auslastung und anderen Gründen kurzfristig ab zu sagen.

In diesem Fall werden bereits getätigte Zahlungen an den Nutzer zurück gezahlt.

5. Vertragsgegenstand

5.1 Ort und Datum der Veranstaltung

undergrounddinner wählt Ort und Datum für eine Veranstaltung aus, entwickelt ein Menu und übernimmt die Durchführung.

Der Gast meldet sich direkt bei undergrounddinner über www.undergrounddinner.de zu der Veranstaltung an.

5.2 Menu

Das Menu wird vorher auf www.undergrounddinner.de veröffentlicht, der Veranstalter behält sich Änderungen und Anpassungen des Menus vor.

5.3. Bekanntgabe des Ortes

Der Ort der Veranstaltung wird dem Nutzer nach erfolgreicher Anmeldung etwa 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn mitgeteilt. der Veranstalter behält sich vor, in Einzelfällen den Ort auch kurzfristiger bekannt zu geben.

5.4. Räume

Der Veranstalter überprüft die Räume und Orte der Veranstaltungen im Vorfeld auf ihre Tauglichkeit als Veranstaltungsort.

Strom- und Wasseranschluss sowie Toilettenräume und Parkmöglichkeiten sind Vorraussetzungen für die Durchführung eines undergrounddinners.

6. Haftung

6.1. Lebensmittel

Der Veranstalter verpflichtet sich bei der Zubereitung der Speisen sehr sorgfältig vorzugehen. Das beinhaltet neben höchstmöglichen Hygienestandards eine lückenlose Kühlung der Lebenmittel bis zu ihrer Verarbeitung.

Mögliche Unverträglichkeiten müssen dem Veranstalter im vornherein mitgeteilt werden.

6.2. Personen- und Sachschäden

Der Veranstalter haftet nicht für Personen-oder Sachschäden die durch grobe Fahrlässigkeit des Nutzers entstehen oder durch nichtbefolgen von Hinweisen des Veranstalters.